X
  • Warenkorb ist leer.
X
  • Warenkorb ist leer.

Warum Lärm im Büro Stress verursacht und was man dagegen tun kann

Nach über zwei Jahren Pandemie kommen jetzt wieder mehr und mehr Menschen zurück im Büro. Viele davon in Großraumbüros. Während offene Räume praktisch sind, was Bürokratie und Kommunikation angeht, haben sie jedoch einen großen Nachteil: Lautstärke und Lärm.

Wir kennen es alle, ein Kollege ist am Telefon, die anderen zwei besprechen etwas, der Drucker summt, die Belüftungsanlage surrt und dann klingelt das eigene Telefon. Der Geräuschpegel wird immer lauter und auch wir erheben unsere Stimme und erhöhen die Tonlage. Dies ist der sogenannte Lombard-Effekt und die Ursache dafür, dass wir Schwierigkeiten haben uns zu konzentrieren, abgelenkt sind und sich unsere Produktivität verringert. Kurz gesagt, es ist laut und wir sind gestresst. 

 

Aber was ist eigentlich Lärm?

Als Lärm bezeichnet man als störend und unangenehm empfundene laute, durchdringende Geräusche, so die Definition im Duden. Lärm ist also eine subjektive Empfindung und auch situationsbedingt. Während man als Besucher eines Konzerts die Lautstärke und Akustik als angenehm empfindet, empfindet man sie als Nachbar eines Nachtclubs wohl eher als störend. Aber ist Lärm wirklich nur eine subjektive Empfindung? Laut WHO, Robert-Koch-Institut und Europaeischer Umweltagentur nicht, denn ein anhaltend hoher Lärmpegel verursacht Stress und gefährdet die Gesundheit.  

 

Wenn uns Geräusche stören, dann sind wir genervt und gestresst. Bei Stress werden im Körper Hormone wie Cortisol, Adrenalin und Noadrenalin ausgeschüttet, die den Kreislauf und Stoffwechselvorgänge im Körper verändern. Der Blutdruck, die Herz- und Atemfrequenz steigen, unsere Muskeln verspannen sich, wir werden nervös und bekommen Kopfschmerzen. Bei Dauerstress, also auch bei dauerhaftem Lärm, kann das Immunsystem geschwächt werden. Das wiederum, kann zu Krankheiten, insbesondere des Herz-Kreislaufsystems führen.

 

Man kann sich auch nicht an Lärm gewöhnen, das wird in einer Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung beschrieben. Die Folgen von Lärm auf die psychische Gesundheit sind bislang nur wenig erforscht, allerdings kann davon ausgegangen werden, dass es keine positiven Folgen sind, wenn man insgesamt den Zusammenhang von Dauerstress und psychischen Krankheiten betrachtet.  

 

Wie kann man Stress durch Lärm im Buero verhindern?

Verschiedene Studien zeigen, dass die Attraktivität des Arbeitsplatzes bei der Wahl eines Arbeitsangebotes sogar wichtiger ist als die Bezahlung. Stress und Lärm spielen hierbei eine besondere Rolle. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie ein Arbeitgeber seine Arbeitsräume akustisch optimieren kann. Hier kommen wir als Experten für Raumakustik und Möbel ins Spiel.

 

Zuerst muss eine Analyse der Akustik erfolgen und die Raumakustik muss berechnet werden. Eine einfache Lärmmessung hilft nicht, da es häufig die Nachhallzeit ist, die unangenehm und störend wirkt und nicht die Höhe der Lautstärke. Eine persönliche Beratung vor Ort ist sehr hilfreich, da wir so die Akustiklösungen für Ihr Großraumbüro gestalterisch auf Ihre Bedürfnisse abstimmen können. Uns ist modernes Design wichtig, da eine ästhetische Umgebung für die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter ebenso wichtig ist wie eine gute Büroakustik.

 

Eine relativ einfache Methode um den Schallschutz zu verbessern sind Akustikbilder. Diese bieten wir in verschiedenen Größen an und sie werden in Eigenproduktion hier in Deutschland hergestellt. Das wirklich besondere ist allerdings, dass Sie sich auch Ihr Wunschbild aussuchen können. Entweder, Sie wählen eins der Motive aus einer unserer verschiedenen Datenbanken, oder sie laden einfach Ihr Wunschmotiv hoch.

Eine weitere Akustiklösung für ihr Büro könnten unsere Akustikpaneele sein, die sich einfach als Schallabsorber an der Decke oder an Wänden anbringen lassen. Die akustischen Wandpaneele gibt es in verschiedenen Farben, Größen und Formen. Etwas besonderes ist unser Deckenpaneel AluFrame Smart, das schon verschiedene Auszeichnungen gewonnen hat. Dieser Schallabsorber kann entweder direkt an der Decke oder als Deckensegel ohne größeren Aufwand installiert werden. Wir produzieren ihn ebenfalls hier in Deutschland, ohne ökologisch problematische Steinwolle oder Glasfaser, aber dafür mit 65% recyceltem PET.

 

Last but not least, sind natürlich auch Möbel von unseren renommierten Partnerfirmen eine Option für die Schalldämmung in Ihrem Büro. Gaderoben, Displays oder verschiedenste Sitzmöbel befinden sich in unserem Angebot.  

 

Sollten auch Sie auf der Suche nach Beratung gegen den Lärm in ihrem Großraumbüro sein, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf sie individuell zu beraten und Ihnen die bestmögliche Lösung zu präsentieren. 

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Newsletter

Trag dich ein, um unsere neusten Beiträge in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir versenden keinen Spam - Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Archives