Kindertagesstätten

Die Raumakustik in Kindertagesstätten ist für uns eine Herzensangelegenheit

Oft finden wir die Räume dort in einer Ausstattung vor, die den heutigen akustischen Anforderungen nicht gerecht wird. Wir statten wöchentlich Kitas mit Akustiklösungen aus und haben Lösungen für jedes Budget.

 

Wenn Sie in einer Kita arbeiten, haben Sie eine gute Einschätzung, ob der Lärmpegel für Sie, Ihre Kollegen und die Kinder zur Belastung wird. Ist es zu laut, muss er gesenkt werden. 

Die Umsetzung in Ihrer Kita gestalten wir einfach und schnell

Wir besuchen Sie in der Einrichtung, bekommen einen Eindruck von den Gegebenheiten und nehmen die Maße der Räume. Dabei können wir Ihnen auch in gestalterischer Hinsicht eine Übersicht über mögliche Akustiklösungen geben. Im Nachgang zu unserem Termin berechnen wir die akustischen Parameter und ermitteln, ob Ihre Räumlichkeiten den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Wenn der Bedarf einer Optimierung besteht, erarbeiten ein Lösungskonzept, das wir Ihnen mit Erläuterungen, Beispielbildern und unserem Angebot zusenden.

 

Dieser Service ist für Kitas kostenlos und unverbindlich.

 

Wenn Sie uns beauftragen, stimmen wir kurzfristig einen Montagetermin mit Ihnen ab. Die Installation erfolgt schnell, leise und sauber in Abstimmung mit der Leitung. Sie kann im laufenden Betrieb stattfinden und richtet sich nach den Abläufen in der Kita.

Einfluss und Optimierung der Raumakustik in Kitas

Kindertagesstätten sind Elementareinrichtungen innerhalb unseres Bildungssystems mit einem Bildungsauftrag. Um diesem Bildungsauftrag gerecht zu werden, müssen lernfördernde Gegebenheiten auch in baulicher Hinsicht vorhanden sein. Untersuchungsergebnisse aus vielfältigen Studien haben ergeben, dass Lärm gravierende Auswirkungen auf die Lernleistungen der Kinder hat. Insbesondere bei Jüngeren ist das Hörvermögen und der Spracherwerb nicht abgeschlossen.

Grundlegende Faktoren für den Spracherwerb und der Gedächtnisleistung werden nachhaltig durch eine schlechte Raumakustik erschwert.

Eine Verringerung des Beurteilungspegels und der Nachhallzeiten durch raumakustische Maßnahmen ist daher eine vorrangige bauliche Anforderung.

Gestaltung sicherer Kindertagesstätten

(Aus den Hilfestellungen zur Gestaltung sicherer Kindertagesstätten des Rheinischer Gemeindeunfallversicherungsverband Landesunfallkasse Nordrhein-Westfalen Gemeindeunfallversicherungsverband Westfalen-Lippe)

 

DGUV Vorschrift 82 §6 Bau- und Raumakustik:

In Räumen sowie in innenliegenden Aufenthaltsbereichen von Kindertageseinrichtungen sind entsprechend der Nutzung bau- und raumakustische Anforderungen einzuhalten.

 

DGUV Vorschrift 102-002:

In Räumen sowie in innenliegenden Aufenthaltsbereichen von Kindertageseinrichtungen sind entsprechend der Nutzung bau- und raumakustische Anforderungen einzuhalten.

Wirksame Maßnahmen zur Senkung des Gesamtstörschallpegels setzen die Einhaltung der Anforderungen des baulichen Schallschutzes voraus.

Eine gute Sprachverständlichkeit wird durch raumakustische bauliche Maßnahmen erreicht. Durch niedrigere Nachhallzeiten wird eine bessere Sprachverständlichkeit aller Kinder erreicht. Räume, die durch Kinder mit eingeschränktem Hörvermögen oder durch Kinder, für die die benutzte Sprache eine Fremdsprache ist, genutzt werden, müssen erhöhte bau- und raumakustische Anforderungen erfüllen.

Haben Sie weiter Fragen zum Thema Raumakustik in Kindertagesstätten?
Bitte rufen Sie mein Team und mich jederzeit an.

Ihr Pieter Niessen